Seelsorge bei Menschen mit Behinderung
inklusiv und familienorientiert

 


Wellnesstage
Ludwigsburg 2013



Startseite





     
  Wellnesstage 2013 in Ludwigsburg-Hoheneck  
 
Was ist ein Prinz ohne Krone?

Unglücklich.

Doch was ist ein Prinz, der nichts riechen oder schmecken, nichts tasten, sehen oder hören kann?

Noch unglücklicher.

Drei Tage lang drehte sich alles um diese Geschichte vom Prinzen, der einen seiner Sinne hergeben wollte, nur, um endlich eine Krone zu besitzen.

 Es war eine große, bunt gemischte Gruppe, die sich vom 1.-4.8.2013 in Ludwigsburg-Hoheneck zum Wellness-Wochenende eingefunden hatte. Die meisten kannten sich schon von früheren Jahren. Doch alle waren gespannt, was sie dieses Mal wieder an Schönem und Überraschendem erleben würden. Und sie wurden nicht enttäuscht. Die Sonne meinte es besonders gut, und so bot das Schwimmbad, die Kneippanlage oder gar der nahe gelegene Biergarten eine willkommene Abkühlung. Viel Spaß machte es, ein Regenrohr oder eine Trommel zu basteln. Auch wurde getanzt, gesungen und gelacht und natürlich gespielt.

Da entstand, mit wenigen Tüchern und anderen Materialien, ein Schloss mit Spiegelsaal, Storchennest und Schlafraum für das Schlossgespenst. Daneben ein Schlosspark mit Rosenhecke, Gemüsebeet und Teich samt Seerosen und kleinem Flüsschen. Und natürlich die Wohnung des Zwergs, klein und spärlich eingerichtet.

Musikanten mit Flöten, Veeh-Harfe, Mundharmonika, Rassel oder Trommel spielten auf, wenn der Prinz zum Feiern lud.

Doch bald wich die Freude dem Entsetzen, als der Prinz merkte, wie eingeschränkt und schwer ein Leben ist, wenn nur ein Sinn fehlt. Und so stand dann auch am Ende die Erkenntnis:

 Die schönste und beste Krone ist nicht die aus Gold und Edelsteinen.

Es ist das Sehen, das Hören, das Schmecken, Riechen und Tasten.

Sie alle zusammen sind unsere fünfzackige Krone, von Gott geschenkt,

die Schönheiten der Natur und menschliches Zusammenleben zu genießen.

Mit diesem Gedanken und einer selbst gebastelten Krone als Erinnerung machten sich dann alle wieder auf den Heimweg. Und fiel manchem auch der Abschied schwer, so wurde dieser doch versüßt durch die Zusage von Brigitte, Lucia und Norbert: Bis zum nächsten Mal. Im neuen Jahr. 

Norbert Bögle

  Hier geht es zu einer Seite mit Bildern
von den Wellnesstagen 2013